Pandora vom Eisenstein

Rufname: Pandora, Pandi

Wurfdatum: 28.12.2015
VDH/DTK.-Nr.: 15T2683R/Zw

Vater: BS 2014 LS 2014 Enzian vom Käuzchenwald
Mutter: GS Ceres vom Eisenstein
Wurfstärke: 1,2 (weitere Infos unter P-Wurf)

Aktuelle Augenuntersuchung: ohne Befund 29.01.2017
Freiwilliger Test auf crd-PRA: crd-PRA-frei (N/N)
Freiwilliger Test auf Glasknochenkrankheit (OI): OI-frei (N/N)

Brustumfang: 35 cm
Gewicht: ca. 4,5 kg
Farbe: saufarben


Formwerte:

Zuchtschau Einmessung: sehr gut · 2 facher Zahn- und Rutenstatus vorhanden · international: sehr gut 1 (sie lief als schon Zwerg noch in der Standardklasse)


Leistungszeichen und Beschreibung:

Schussfestigkeit bestanden
Spurlaut/Jugend 87 Punkte II. Preis
BhFK95/J – Baueignungsprüfung
BhNF verliehen – Bauhund Fuchs Natur
ESw verliehen – Eignung zur Schwarzwildjagd
SchwhK – Schweissprüfung 1000 m 20 Stunden alt – 100 Punkte I. Preis

Pandora wird weiter sowohl national als international geführt werden.


Pandora ist eine temperamentvolle und selbstbewusste Hündin mit sehr guter Auffassungsgabe. Schon mit knapp 3 Monaten zeigte sie sich unerschrocken und sehr interessiert am Schwarz- und Raubwild. Sie begleitete mich von Anfang an auf Messen und zu Seminaren und fiel dabei durch ihre ruhige und souveräne Art auf.  Zuhause ist sie eine lustige und temperamentvolle Hündin, die den Dackelblick perfektioniert hat. Ein Blick in ihre schwarzen Augen und man schmilzt… Sie hat eine hervorragende Anlage für Spurlaut, nach nur einem Hasen Vorbereitung ging sie in die Prüfung und legte dort eine souveräne Leistung hin.  Da wir in diesem Fall mit der Bewertung nicht konform gehen, werden wir Pandi zu gegebener Zeit noch einmal führen. Bei der Baueignungsüberprüfung wurde sie Zweitbeste von sechs Teilnehmern der Prüfung und zeigte sich passioniert, ausdauernd mit viel Drang zum Raubwild. Ihre erste Baujagdsaison hat sie erfolgreich beendet.
In der Schweissausbildung fällt sie durch ihre Genauigkeit und stoische Ruhe in der Ausarbeitung der Fährten auf, trotz ihres jungen Alters buchstabiert sie sorgfältig die Fährten und kommt sicher ans Stück.


at-pandora-01Pandora soll Anfang 2018 belegt werden. Sobald der Rüde feststeht geben wir dies unter Wurfplanung bekannt.