MSBLJ Turá Lúka 09./10.06.2018

35076565_1985473894820727_8765771991912284160_n

Alle Jahre wieder…

Zum 5. mal in Folge reisten wir mit zwei unserer Hunde in die Slowakei um uns der Konkurrenz einer anspruchsvollen internationalen Bauprüfung zu stellen.

Dabei zum ersten Mal Zwerg Rauhhaarteckel Pandora vom Eisenstein und Giotto vom Eisenstein.

98 Teckel waren gemeldet. Um das begehrte CACIT zu erlangen wird den Hunden 2 Tage Höchstleistung abverlangt.

Zwar ohne CACIT, aber dennoch hochzufrieden kehren wir heim, denn mit der Leistung unserer Hunde brauchen wir uns nicht verstecken.

Zwerg Pandora, als einer von nur 4!!! Zwergen von 98 Hunden gemeldet, erarbeitete sich am 1. Tag einen achtbaren 1. Preis durch unnachgiebiges dichtes Vorliegen am Kessel an einem wirklich großen Fuchs. Was ihr einige anerkennende Kommentare des Publikums einbrachte. Ergebnis 1. Preis (344) mit 90 Punkten. Tag 2 holte sie sich einen Schmiss ab und wich kurz zurück um dann wieder bis zum Ende Druck aufzubauen. Leider reichten ihre 5 Minuten nicht mehr aus den Fuchs wieder zurück in den Kessel zu drücken. So beendete sie die Arbeit mit einem 2. Preis (244) und 80 Punkten.

Giotto hat uns sehr überrascht. Das er hart und scharf an Raubwild ist wussten wir ja, aber so…

Tag 1 – beendete Giotto die Arbeit durch Griff (BOK 444) nach 18 sec. Dies war die 3. beste Arbeit des ersten Tages von 98.

Tag 2 – 36 sec. Leider FiF (PP 344), sodass er sozusagen nur wenige cm am CACIT „vorbeigriff“.

Wir müssen nicht unzufrieden sein… 😁

Wir hatten wieder viel Spaß, tolle Leute wieder getroffen und neue kennen gelernt, gut organisiert vom slowakischen Teckelklub. Ein herzlichen Dank an alle Beteiligten. Wir kommen nächstes Jahr wieder.

Schade, das wir die einzigen Deutschen waren, die diese Möglichkeit des Leistungsvergleiches nutzten.